Regierungsbezirk Detmold Makrolage

Nordrhein-Westfalen beheimatet in 29 Großstädten rund 18 Mio. Einwohner und ist damit bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands. Inmitten dessen befindet sich der Regierungsbezirk Detmold, der neben Arnsberg, Düsseldorf, Köln und Münster einen der fünf Regierungsbezirke des Bundeslandes darstellt. Dieser erstreckt sich nördlich vom Ravensberger Hügelland über das Wiehengebirge bis in das Mindener Land und wird östlich durch das Weserbergland und südlich durch das Westhessische Bergland begrenzt. Auch unter dem Synonym Ostwestfalen-Lippe bekannt, präsentiert sich Detmold am Übergangsbereich der deutschen Mittelgebirge und der Norddeutschen Tiefebene zwischen dem Teutoburger Wald sowie dem Wiehengebirge.

Der Regierungsbezirk beheimatet rund 2 Mio. Einwohner. Der Teutoburger Wald und seine Umgebung gelten heute als Heilgarten Deutschlands. Dank der zahlreichen Kurorte und Heilbäder und aufgrund der idyllischen Landschaft bietet die Region ihren Besuchern die Möglichkeit, zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Als beliebtes Erholungs- und Reiseziel, das seinen Gästen mit landschaftlicher und kultureller Vielfalt mehr Gesundheit und Wohlempfinden verspricht, kann die Region um den Teutoburger Wald so mehr als 6,9 Mio. Übernachtungen pro Jahr
verzeichnen.

Regierungsbezirk Detmold Makrolage

Nordrhein-Westfalen beheimatet in 29 Großstädten rund 18 Mio. Einwohner und ist damit bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands. Inmitten dessen befindet sich der Regierungsbezirk Detmold, der neben Arnsberg, Düsseldorf, Köln und Münster einen der fünf Regierungsbezirke des Bundeslandes darstellt. Dieser erstreckt sich nördlich vom Ravensberger Hügelland über das Wiehengebirge bis in das Mindener Land und wird östlich durch das Weserbergland und südlich durch das Westhessische Bergland begrenzt. Auch unter dem Synonym Ostwestfalen-Lippe bekannt, präsentiert sich Detmold am Übergangsbereich der deutschen Mittelgebirge und der Norddeutschen Tiefebene zwischen dem Teutoburger Wald sowie dem Wiehengebirge.

Das Projekt

Auf dem 1.200 m2 großen Grundstück in der Südfeldstraße in 32602 Vlotho soll eine Pflegeimmobilie mit einem speziellen Wohn- und Pflegekonzept errichtet werden. Es ist geplant, einen zweigeschossigen Baukörper zu errichten, der eine vermietbare Fläche von rund 756 m2 umfassen wird. In dem Neubau werden zwei Wohngemeinschaften mit je zehn Zimmern für Demenzkranke sowie zwei Wohneinheiten entstehen. Das Gesamtkonzept soll von einem Pflegedienst betreut werden, wodurch für die Bewohner eine umfassende Betreuung gewährleistet wird.

Die Immobilie soll vermietet und an einen Globalinvestor veräußert werden. Hierzu befindet sich der Projektinitiator bereits in Verhandlungen mit Interessenten. Der Ankauf des Grundstückes im Zentrum Vlothos durch die Emittentin ist bereits erfolgt, und die Baugenehmigung wurde erteilt.